Strom aus Erneuerbaren Energien

Unser Energieverbrauch in den Bereichen Strom, Wärme und Treibstoffe ist rasant gewachsen und gibt uns viele Freiheiten und Möglichkeiten, die noch vor zwei Generationen undenkbar waren. Aber der Preis ist zu hoch - tödliche Gefahren der Atomtechnologie, Gefahren des Klimawandels und Verletzung von Menschenrechten in fremden Ländern! Es ist Zeit, Verantwortung für unseren Energieverbrauch hierin unserer Heimat zu übernehmen.

So müssen Energiesparen, effiziente Stromherstellung und v.a. ein zukunftsfähiger Lebenstil müssen eine vorrangig gesellschaftliche Aufgabe werden. Aber - bei allen Bemühungen des Energiesparens - es werden große Mengen an Energie bleiben, die wir in unserer Heimat produzieren müssen!

Eine zukunftsfähige Energieversorgung muss aus unserer Sicht auf Erneuerbaren Energiequellen beruhen, am Besten dezentral in der Hand der Bürger und Bürgerinnen, gemeinsam mit den jweiligen Kommunen.
Eine Studie des Fraunhofer Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnologie (IWES) in Kassel von 2011 zeigt, dass wir in Deutschland ausreichend Fläche für Windenergie am Land ("on-shore") haben: ca. 8 % der Fläche ist geeignet. Und - wir benötigen nur ca. 1 % der Fläche, um in Bayern rund 1/4 des heutigen Stromverbrauchs zu decken. In Kombination mit Stromsparen haben wir also ausreichend Windstrom für die Energiewende und müssen nicht auf landschaftliche und ökologische Kleinode zurückgreifen - Planung und Beteiligung sind wichtig!

JA zum Ausbau der Windenergie - aber mit ökologischen Planken!

Der Bund Naturschutz fordert "Ökologische Leitplanken" für den Bau von Windrädern: Nicht im Nationalpark, nicht in Naturschutzgebieten, nicht in SPA- und FFH-Gebieten, nicht in besonderen Biotopen und nicht in schutzwürdigen Wäldern, wie Naturwaldreservaten. In Landschaftsschutzgebieten und Wirtschaftswäldern schließen wir Windturbinen nicht völlig aus, fordern aber besondere Prüfungen. Da Windenergieanlagen technische Einrichtungen sind, fordern wir daher konsequent Ausgleichsmaßnahmen für die dabei versiegelten Flächen.

Der Schutz besonderer Landschaften ist ein wichtiges Thema. Wir fordern daher:

  • nicht auf besonderen Berggipfeln
  • nicht in besonderen Sichtbeziehungen
  • Windturbinen landschaftsgerecht verteilen